Chemie studieren in Kiel

Kurzinformationen zu den Studiengängen Chemie (Diplom) und Wirtschaftschemie (Diplom)
für Studierende an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel


Das Chemiestudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist seit dem WS 1999/2000 nach einem neuen und modernen reformierten Studienplan für die Studiengänge Chemie (Diplom) und Wirtschaftschemie (Diplom) organisiert, der konzeptionell auf dem in der Würzburger Denkschrift der chemischen Fachverbände niedergelegten Modell [Nachr. Chem. Tech. Lab. 44, 859 (1996)], den für die CAU im Konzept Chemie 2000+ der Kieler Chemischen Institute spezifizierten Vorstellungen und den Empfehlungen der Gesellschaft Deutscher Chemiker zum Basisstudium Chemie vom März 1998 beruht.

  • Die Studienrichtungen Chemie und Wirtschaftschemie basieren auf einem gemeinsamen Basisstudium der Chemie (6 Semester). Im chemischen Basisstudium wird das Pflichtprogramm für Chemiker aller Fachrichtungen absolviert. Das Basisstudium kann mit einem dem Bachelor of Science (B.Sc.) in Chemie äquivalenten Abschluss abgeschlossen werden.
  • In der Studienrichtung Chemie mit Studienziel Diplom in Chemie (und in der Regel anschließend Promotion in Chemie) folgt auf das Basisstudium ein Vertiefungs- und Ergänzungsstudium (4 Sem. inkl. Diplomarbeit) mit Schwerpunktbildung in ausgewählten chemischen und/oder chemieverwandten Wahl(pflicht)fächern (2 Sem.); an dieses schließt sich die Diplomhauptprüfung und die Zeit für die Anfertigung der Diplomarbeit an (Dauer: 6 - 9 Monate).
  • In der Studienrichtung Wirtschaftschemie mit Studienziel Diplom in Wirtschaftschemie, die gemeinsam mit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät angeboten wird, wird das chemische Basisstudium nach dem 6. Semester abgeschlossen, und es folgt ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre (4 Semester einschließlich Prüfungen und Diplomarbeit). Die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen im Studiengang Wirtschaftschemie werden im Studienkolleg Betriebswirtschaftslehre der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät angeboten.
  • Den Studierenden werden entsprechend der Bedeutung der Chemie als Querschnittswissenschaft weitreichende Optionen zur Schwerpunkts- und Profilbildung eröffnet. Die zahlreichen an der CAU vertretenen chemieverwandten Fächer können als Wahlpflicht- oder Wahlfächer Berücksichtigung finden.
  • Möglichkeiten für Schwerpunktsetzungen im Studium: Biochemie, Festkörperchemie, Kolloid-/Makromolekulare Chemie, Materialwissenschaften, Meereschemie, Bioorganische Chemie, Pharmazeutische Chemie, Supramolekulare Chemie, Theoretische Chemie.
  • Die Lehrangebote sind weitgehend modularisiert, um Vernetzungen innerhalb der CAU zu fördern und qualifizierende Angebote für Studierende anderer Fachrichtungen (Chemie als Neben- oder Vertiefungsfach) zur Verfügung zu stellen.
  • Alle Lehrveranstaltungen sind konform zum European Credit Transfer System (ECTS) organisiert.
  • Auslandssemester (im Rahmen des ERASMUS- oder anderer Programme) oder Industriepraktika werden im Studienplan gefördert und als Studienleistungen anerkannt. Z.B kann ein Semester in Lille, Edinburgh, Wien, Posen oder Genua studiert werden.
  • Ausländische Studierende erhalten strukturierte Angebote mit interessanten Wahlfächern.

Studienkolleg Betriebswirtschaftslehre für Studierende der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät

Ziel des Studienkollegs Betriebswirtschaftslehre ist die Vermittlung qualifizierter betriebswirtschaftlicher Kenntnisse unter besonderer Berücksichtigung der speziellen Belange der im Beruf tätigen Chemikerinnen und Chemikern. Angeboten werden zwei verschieden umfangreiche Pakete von Lehrveranstaltungen: W24 (24 SWS als Wahlpflichtfach) und P62 (62 SWS, Abschluss als Diplomwirtschaftschemiker). Die Ausbildung umfasst Lehrveranstaltungen in BWL (z.B. Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Jahresabschlussanalyse, Controlling, Investitionen und Finanzen, u.a.), VWL (Mikro- und Makroökonomik), Statistik sowie Wahlpflichtfächer aus dem Bereich der Speziellen Betriebswirtschaftslehren. Neu sind die zentralen Veranstaltungen “General Management I und II”, in denen die einzelnen Gebiete praxisrelevant und -nah zusammengeführt werden.

Informationen:
Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Hauschildt
Studienkolleg Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität
Westring 425
24098 Kiel
Tel: 0431-880-3999
Fax: 0431-880-3213


Studiengang Biochemie und Molekularbiologie

Der neue Studiengang Biochemie und Molekularbiologie an der CAU wird vom Biochemischen Institut gemeinsam mit den Fachbereichen für Chemie und Biologie getragen. Der Studienbetrieb in diesem Numerus-Clausus-Fach wurde im WS 1998/99 erfolgreich aufgenommen. In dem 9-semestrigen Studium erfolgt zunächst eine fachübergreifende Grundausbildung in den chemischen und biologischen Fächern, gefolgt von einem umfangreichen biochemisch-molekularbiologischen Hauptstudium. Themen des Studiums sind grundlegende Techniken und das grundsätzliche Verständnis sowie die aktuellen Fragestellungen, innovativen Verfahren und dezidierten Modellvorstellungen in der biomedizinischen und biotechnologischen Forschung

Informationen:
Prof. Dr. Ulf-Peter Hansen
Zentrum für Biochemie und Molekularbiologie der Christian-Albrechts-Universität
Leibnizstr. 11
24098 Kiel
Tel. 0431-880-3960
Fax 0431-880-3943
E-Mail: uphansen@zbm.uni-kiel.de.


Aufbau der Diplomstudiengänge Chemie und Wirtschaftschemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienrichtung Chemie (Diplom) Studienrichtung Wirtschaftschemie (Diplom)










inhaltliche Gliederung, 
formale Struktur
Sem. Studienfächer,
Curriculare Inhalte
Studienfächer, 
Curriculare Inhalte
Sem. inhaltliche Gliederung, 
formale Struktur










Diplom Chemie 10b Anfertigung der Diplomarbeit Seminararb./Abschlussprüf. 10b Diplom Wirtschaftschemie
10a Wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium im Studienkolleg Betriebswirtschaftslehre: 

Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre (Grundlagen & Vertiefungen) sowie
Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Statistik

10a Aufbau-
studium

Betriebswirtschaftslehre

62 SWS

Aufbau-
studium

Betriebswirtschaftslehre

62 SWS

9b 9
Diplomhauptprüfung 9a Prüfungen
Vertiefungs-
studium 

60 SWS

Haupt-
studium II

Schwerpunkte

8b Block 8: Wahlpflicht 8
8a Block 7: Wahlpflicht
7b Block 6: Wahlpflicht 7
7a Block 5: Wahlpflicht







Basisstudium 

Chemie
 

183 SWS

Haupt-
studium I

Vertiefung

63 SWS

6b Block 4: 4. Fach Chemie-Abschlussarbeit 6b Abschluss (entsprichtB.Sc.)
6a Block 3: Physikalische Chemie (Vertiefung) 6a Vertiefung

Chemie

50 SWS

Basisstudium

Chemie
 

170 SWS

5b Block 2: Organische Chemie (Vertiefung) 5b
5a Block 1: Anorganische Chemie (Vertiefung) 5a
Grund-
studium

Chemie

120 SWS

4+ Diplomvorprüfung (Zwischenprüfung) 4+ Grund-
studium

Chemie

120 SWS

4 Grundlagen der Chemie: 

Physik, Mathematik, Allgemeine Chemie, Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie

4
3 3
2 2
1 1

Gesamtdauer des Studiums: 10 Semester
Umfang in Semesterwochenstuden (ohne Diplomarbeit): 243 SWS


So sind wir erreichbar

Kontakte und Anschriften

Diese Informationen können auch als Faltblatt im PDF-Format heruntergeladen werden.


[Zurück zum Seitenanfang]