Studienverlaufsplan Bachelor of Science / Arts Chemie (2-Fach, LAG)

rechtsverbindlich ist die im Nachrichtenblatt des Landes Schleswig-Holstein veröffentlichte Fassung


Semester

Modul

Modulbezeichnung

LF

SWS

P / WP

Voraus-
setzung

PL

LP

Sem.

Jahr

1

chem 0110

Allgemeine Chemie 1: Grundlagen der Anorganischen Chemie

Exp-V Ü P

3/1/4

P

Pr K $

7

Σ 8

Σ 7

2

chem 0210

Allgemeine Chemie 2: Grundlagen der Organischen Chemie

Exp-V

4

P

K $

5

chem 0211

Anorganische Chemie 1: Chemie der Metalle

V S

3/1

P

K #

5

chem 0212

Anorganisch-Chemisches Praktikum f. Zweifach-Studierende

S P

1/10

P

Pr #1)

8

Σ 19

Σ 18

Σ 25

3

chem 0310

Mathematik für Chemiker 1

V Ü

3/1

P

HTK $

6

chem 0311

Organische Chemie 1: Organisch-Chemische Reaktionsmechanismen

V Ü

3/1

P

K #

6

Σ 8

Σ 12

4

chem 0410

Organisch-chemisches Praktikum f. Zweifach-Studierende

S P

1/8

P

chem 0311

Pr V #

8

chem 411

Physikalische Chemie 1 für Zweifach-Studierende

V Ü

2/1

P

HTK #

5

chem-FD1

Grundlagen fachbezogenen Lernens und Lehrens für Zweifach-Studierende

V/S

1/1

Po #2)

2,52)

Σ 12

Σ 13

Σ 25

5

chem 0510

Physikalische Chemie 2 für Zweifach-Studierende

V Ü

2/1

P

HTK #

5

chem 0511

Physikalisch-Chemisches Praktikum für Zweifach-Studierende

S P

1/6

P

chem 0411

Pr V #

5

chem-FD2

Planung, Durchführung und Analyse von Unterricht im Fach Chemie

S

2

P

Po #2

32

Σ 10

Σ 10

6

chem 0610

Wahlmodul aus Angebot der Chemie (Profilbildung/Vertiefung)

S P

5

WP

* (#)1)

5

chem 0611

Chemische Unterrichtsversuche

S P

1/4

P

Ko B #

5

chem 0612

eventuell Bachelorarbeit

WP

B.Sc.- Arbeit #

(10)

Σ 10

Σ 10

Σ 20

Erläuterungen:

  • Modul: Nummer/Bezeichnung des Moduls
  • Modulbezeichnung: Name des Moduls
  • LF: Lehrform (Art der Lehrveranstaltung(-en))
  • V = Vorlesung
  • Exp-V = Experimentalvorlesung
  • Ü = Übung
  • P = Praktikum
  • S = Seminar
  • E = Exkursion
  • VÜb = Vorlesungsübung
  • SWS: Semesterwochenstunden
  • P / WP: Status des Moduls: Pflicht / Wahlpflicht
  • Voraussetzung: Zugangsvoraussetzung für das Modul
  • PL: Prüfungsleistung(en) bzw. Nachweis
  • K = Klausur
  • Ko = Kolloquium
  • Pr = Erledigung der Praktikumsaufgaben (Nachweis durch Praktikumstestate)
  • B = schriftlicher Bericht
  • V = Vortrag
  • Po = Portfolio
  • HTK = Mischprüfung (Hausaufgaben / Testfragen / Klausur), genaue Angaben siehe Modulbeschreibungen
  • # = Benotetes Modul mit Abschlußprüfung, geht in die Endnote ein
  • $ = unbenotetes Modul mit Abschlussprüfung, Bewertung nur mit bestanden oder nicht bestanden, geht nicht in die Endnote ein
  • * = unbenotetes Wahlmodul (Nachweis abhängig vom gewählten Modul)
  • 1) Als Übergangsregelung für Studierende, die im WS2008/09 im 3. Fachsemester oder höher eingeschrieben sind, bleibt das Modul chem0212 unbenotet. Als Ersatz geht das Modul chem0610 in die Endnote ein.
  • 2) Die Leistungspunkte der Module chem-FD1 und chem-FD2 zählen zum Profil Lehramt.
  • LP: Leistungspunkte

Anzahl Module (ohne B.Sc.-Arbeit): 14
Module mit benoteten Abschlussprüfungen (#), ohne. B.Sc.-Arbeit: 6
Module mit unbenoteten Abschlussprüfungen (nur bestanden/nicht bestanden): 3
Module mit anderen Nachweisen ($, z.B. Protokolle, Bericht, Vortrag): 5